Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Ausbildung

Überbetriebliche Ausbildung

Die überbetriebliche Ausbildung (ÜA) findet in Ergänzung zur betrieblichen Ausbildung statt. So können die Auszubildenden Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben, die in ihrem Ausbildungsbetrieb aufgrund zunehmender Spezialisierung nicht optimal oder in ausreichendem Maße vermittelt werden können. Für die hessischen Auszubildenden findet die ÜA für den Beruf Gärtner/Gärtnerin an der Lehr- und Versuchsanstalt in Erfurt und an der DEULA in Witzenhausen statt. Jeder Auszubildende muss während seiner Ausbildung je nach Fachrichtung an mindestens fünf bzw. sechs Pflichtlehrgängen teilnehmen.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen