Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Ausbildung

Pflanzentechnologe/-technologin

Aufgaben

Die Tätigkeiten von Pfanzentechnologen/innen sind vielfältig und abwechslungsreich.Die Tätigkeiten von Pflanzentechnologen/-innen sind vielfältig und abwechslungsreich. Sie berücksichtigen neueste Entwicklungen und den technischen Fortschritt in den Bereichen der Pflanzenzucht und -vermehrung. Mögliche Arbeitsplätze während der Ausbildung können Labore sein zur Untersuchung auf Inhaltsstoffe oder bestimmten Erbanlagen; in Gewächshäusern oder auf Versuchsfeldern werden Anbauverfahren praktiziert und getestet. Auf jeden Fall sollten die Auszubildenden Spaß an praktischen Tätigkeiten haben und am Umgang mit Pflanzen.

Einsatzgebiete

Die Ausbildungsordnung gibt insgesamt sieben Einsatzgebiete vor:

  • Feldversuchswesen
  • Gewächshaus
  • Kulturlabor
  • Pflanzenschutzversuchswesen
  • Saatgutwesen
  • Untersuchungslabor
  • Zuchtgarten

Die Ausbildung findet in zwei Einsatzgebieten statt. Diese können frei kombiniert werden, nur die Kombination der Einsatzgebiete Saatgutwesen und Untersuchungslabor ist nicht gestattet.

Ausbildungsbetrieb

Die Ausbildungsbetriebe sind Betriebe, die sich im Wesentlichen mit Pflanzenzüchtung und -vermehrung sowie Pflanzenschutzversuchswesen oder Saatgutaufbereitung beschäftigen.

Berufsschule

Die hessischen Auszubildenden besuchen die
Berufsbildenden Schulen Einbeck in 37574 Einbeck (Niedersachsen). Der Unterricht wird in Block-
kursen angeboten.

Zuständige Stelle

Der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen in Kassel