Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Bildungsseminar Rauischholzhausen

Bildungsseminar Rauischholzhausen erneut ausgezeichnet

Das Bildungsseminar Rauischholzhausen des Landesbetriebes Landwirtschaft Hessen (LLH) bekommt erneut das LQW-Zertifikat für die Erfüllung besonderer Qualitätsnormen. Damit ist sie die erste Bildungseinrichtung der hessischen Landesverwaltung, die zum dritten Mal in Folge das Qualitätszertifikat nach dem Testierungsverfahren „Lernorientierte Qualitätsentwicklung in der Weiterbildung“ (LQW 3) erhält.

Sich ständig weiter entwickeln

Bildungseinrichtungen müssen sich ständig an die sich ändernden Voraussetzungen und Ansprüche ihrer Kunden anpassen. Maßnahmen wie die Prüfung des Qualitätsmanagements, sowie Reflexion und die Umsetzung neuer Ideen in die Praxis helfen den Bildungsorganisationen, sich den wechselnden Anforderungen zu stellen. Hier setzt das Testierungsverfahren LQW 3 an, indem es das Qualitätsmanagement testiert (Quelle: Firma ArtSet).

Die Lernenden in den Mittelpunkt stellen

„Das Besondere dieses Zertifizierungsverfahrens ist, dass die Lernenden im Mittelpunkt der Betrachtung des Bildungsprozesses stehen“, erklärte Landwirtschaftsstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser im Schloss Rauischholzhausen anlässlich der Übergabe des Testates. „Das Bildungsseminar Rauischholzhausen bietet seinen Kunden Informationen und methodisches Wissen von hoher Qualität und Praxisnähe an, damit diese im Sinne des lebensbegleitenden Lernens gut für die Herausforderungen der Arbeitswelt gewappnet sind“, so die Staatssekretärin weiter.

Ein Teil des Ganzen

Auch Andreas Sandhäger, Direktor des LLH, zeigte sich erfreut, dass es dem Bildungsseminar in Rauischholzhausen erneut gelungen ist, die Testierung zu erlangen. Er war maßgeblich am Weiterentwicklungsprozess im Vorfeld der Testierung beteiligt.
Nach erfolgter Zertifizierung wurde den Mitarbeitern des Bildungsseminars eine bunte Kachel überreicht. Sie ist ein Teil eines wachsenden Bildes: Die Summe der Kacheln bisher testierter Unternehmen ergibt ein „Netzwerkbild“, welches in den letzten Jahren immer größer geworden ist.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen