Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Landgestüt Dillenburg

Landmesser überzeugt mit guten Noten

Landmesser bestätigte seine guten Trainingsleistungen bei den Feldprüfungen für Kaltblüter und Ponys, die traditionell am 01. November in Dillenburg stattfanden.
LandmesserIn der Prüfung E VI, die für Hengste, Stuten, Wallache in der Zuchtrichtung Ziehen/Fahren (Schwachholz/Zugschlitten) ausgeschrieben war, siegte Landmesser mit der Wertnote 8,63 souverän.

Mit besten Noten für die Umgänglichkeit beim Anspannen 9,0, der Arbeitswilligkeit 9,5, dem Schritt 9,0, der Fahranlage 9,0 und der Bewertung des Fremdfahrers mit der Note 9,0 sowie einer weiteren 9,0 für die Manier im schweren Zug konnte der 3-jährige Louis-Sohn das höchste Tagesergebnis aller Kandidaten erzielen.

LandmesserEine nette Begebenheit am Rande: Die 4-jährige Rheinisch Deutsche Kaltblutstute Ullanda (Favorit-Utana-Echo) ist tragend von Landmesser und konnte die Prüfung mit der gewichteten Endnote von 8,14 erfolgreich absolvieren. Herzlichen Glückwunsch dem Züchter und Besitzer Thomas Feußner zu diesen erfreulichen Ergebnissen.

Wir gratulieren den Teilnehmern der Feldprüfungen zu den guten Ergebnissen und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg. Alle Ergebnisse finden Sie auf den Seiten des Veranstalters, dem Verband der Pony und Pferdezüchter Hessen e. V. .