Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Landgestüt Dillenburg

Strahlende Gesichter nach bestandener Prüfung

Entspannt ausreiten und gesund wiederkommen, unter diesem Motto steht die Ausbildung und Prüfung zum Deutschen Reitpass.

Strahlende Gesichter nach bestandener PrüfungGleich 9 Teilnehmer konnten der Prüfungskommission, bestehend aus Frau Ute Lauterbach-Chatziliadis und Herrn Thomas Schwalm nachweisen, dass sie über gute Kenntnisse und praktische Erfahrung verfügen, um ihr Pferd sicher im Straßenverkehr und im Gelände bewegen zu können. Folgen Anforderungen waren im praktischen Teil zu erfüllen:

  • Vorbereiten des Pferdes zum Ausritt
  • Versorgen der Pferde bei Rast oder Unfall
  • Reiten in allen Gangarten, Kolonnenreiten (nebeneinander, überholen, gegeneinander), Einzelgalopp von Punkt zu Punkt, Wegreiten von der Gruppe, Straßenüberquerung; Überwinden kleiner natürlicher Hindernisse (z.B. Kletterstelle, Wassereinritt); auf Wunsch des Bewerbers zusätzlich Springen im Gelände von vier festen Hindernissen (bis zu 80 cm hoch)

Folgen Anforderungen waren im theoretischen Teil zu erfüllen:

  • Grundkenntnisse der Reitlehre (Sitz, Hilfen, Gangarten)
  • Grundkenntnisse der Pferdehaltung (Pflege, Fütterung, Tränken, Anzeichen von Krankheiten, Giftpflanzen)
  • Reiterliches Verhalten und Umweltschutz (Begegnung mit Fußgängern, Rücksicht auf Jagd-, Land- und Forstwirtschaft)
  • Reiten im Straßenverkehr (Reiten im Verband, Verkehrsregeln)
  • Unfallverhütung (Ausrüstung von Reiter und Pferd, Verladen, Anbinden)
  • Erste Hilfe für Reiter und Pferd (Verhalten bei Unfällen und akuten Krankheiten des Pferdes)
  • Kenntnisse der wichtigsten Rechtsvorschriften

Es freuen sich über den Reitpass:

  • Diana Lommel vom RFV Dillenburg e.V.
  • Jasmin Steinfeld von den Ellingeröder Pferdefreunden e.V.
  • Elisabeth Mißbach vom RFV Ebsdorfer Grund e.V.
  • Lena Donner vom RV Balve e.V.
  • Julia Pritzkow vom Therapeutischen RV St. Martin e.V.
  • Beate Keilmann von dem Hess. Senioren Dressurreiter Club e.V.
  • Carolin Hampl vom RFV Dillenburg e.V.
  • Melody Strzoda von der RSG Ossenbruch e.V.
  • Anna Samuel-Kaupa vom RSV Teichmühle-Spangenberg e.V

Sollten Sie Spaß und Interesse haben, Ihre Kenntnisse im Geländereiten zu vertiefen, dann wäre doch unser Vielseitigkeitslehrgang genau das Richtige für Sie.

Der Lehrgang findet in der Zeit vom 21.08. bis zum 23. August 2017 statt. Alle Fragen zu diesem Lehrgang beantwortet Ihnen Frau Georg, 02771 – 89 83 11. Weitere Informationen und eine Onlineanmeldung finden Sie hier .

Von nun an geht es gekonnt im Kreis herum

Ob bewegen, gymnastizieren, zur Unterstützung bei Sitzschulungen oder als Grundvoraussetzung beim Volitigieren. Korrektes Longieren will gelernt sein und ist Basis für die Ausbildung von Reiter und Pferd. 12 Teilnehmer freuen sich nun über das Bestehen der Prüfung zum Longierabzeichen. Die Richtergruppe um Frau Ute Lauterbach-Chatziliadis, Sarah Schmidt und Thomas Schwalm konnten durchweg gute Noten für die Leistungen der Prüflinge vergeben.

  • Es freuen sich über das LA 5/4:
  • Lena Donner vom RV Balve e.V.
  • Christa Kunkel von den Pferdefreunden Heigenbrücken 1986 e.V.
  • Jan Ihrig vom LRFV Rimbach u.U.e.V.
  • Sabine Girke vom Pferdesportzentrum Krefeld e.V.
  • Beate Keilmann von dem Hess. Dressurreiter Club
  • Marisa Baldus vom RFV Dillenburg e.V.
  • Lara Bennecke vom RV Grävenwiesbach e.V.
  •  Anna Samuel –Kaupa vom RSV Teichmühle Spangenberg e.V.
  • Laura Nastajute von den Reit- und Fahrsportfreunden Langenselbold e.V.,
  • Jasmin Steinfeld von den Ellingenröder Pferdefreunden,
  • Melody Strzoda von der RSG Ossenbruch und
  • Petra Orth von der RSG Gerhardshof e.V..

Der nächste Longierlehrgang findet in der Zeit vom 23. bis 26. Oktober 2017 statt.
Frau Georg beantwortet gerne Ihre Fragen (02771 89 83 11). Weitere Informationen und eine Onlineanmeldung finden Sie hier.