Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Landwirtschaftliche Fachschulen

Meisteranwärter auf Fortbildung in Friedrichsdorf

Anfang Dezember haben die aktuellen Meisteranwärter in der Landwirtschaft einen Lehrgang im TaunusTagungsHotel Friedrichsdorf besucht. Der Lehrgang findet alle zwei Jahre statt und wird von der Hessischen Landvolk-Hochschule organisiert.

Die Seminarteilnehmer gemeinsam mit dem Betriebsinhaber des Burghof in Frankfurt, Martin Stark (3.v.r.) und dem Betreuer der Meister AG Helmut Dersch (2 v.r.) vom LLH Bildungs- und Beratungszentrum FritzlarAn fünf Tagen wurden Inhalte zu rechtlichen Themen vom Arbeitsrecht über Erbrecht bis hin zu Umwelt- und Baurecht und dem Vertragsrecht vermittelt. Aber auch Möglichkeiten der Finanzierung im landwirtschaftlichen Bereich und die aktuelle Marktlage landwirtschaftlicher Erzeugnisse waren Thema. Besonderen Anklang fanden auch die Vorträge zur erfolgreichen Öffentlichkeitsarbeit und der eigenen Motivation und Persönlichkeitsentwicklung. Mit dem Besuch einer typischen Frankfurter Apfelweinkneipe in Sachsenhausen kam die Geselligkeit ebenfalls nicht zu kurz.

Ein besonderer Höhepunkt war die Besichtigung des Betriebes von Martin Stark aus Frankfurt. Die Meisteranwärter hörten gespannt auf die Ausführungen des Betriebsleiters des Burghofs,  welcher auch selbst seine Meisterausbildung vor vielen Jahren in Alsfeld absolvierte. Im neuen Hühnerstall für 24 000 Hennen wurden neben der Haltung und Fütterung auch Kosten und Leistungen dargelegt. Dabei wurden alle Fragen der Teilnehmer beantwortet. Aber auch der geplante neue Stadtteil von Frankfurt war ein heiß diskutiertes Thema, da der Betrieb mit der gesamten Fläche davon betroffen ist.