Standorte

Informationen für Sie

Gartenbau / Gartenakademie

Aufgrund seiner wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedeutung wird der Gartenbau in Hessen von staatlicher Seite gefördert. Im Fachbereich "Gartenbau" des LLH werden die vielfältigen staatlichen Maßnahmen des Landes Hessen zur Unterstützung der gartenbaulichen Aktivitäten sowohl im Erwerbs- als auch im Freizeitgartenbau koordiniert und gebündelt.

Wir arbeiten dabei eng mit dem Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) zusammen, z.B. bei der Förderung von Landesgartenschauen.

Erwerbsgartenbau

Angebote für den Erwerbsgartenbau

  • Beratung der Gartenbaubetriebe der unterschiedlichen Fachsparten sowohl in kulturtechnischen, technischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen.
  • Durchführung von praxisorientierten Versuchen in verschiedenen Fachsparten.
  • Erarbeitung und Bereitstellung von Informationsmaterial zu unterschiedlichen für Gartenbaubetriebe relevanten Themenbereichen (Fachinformationen).

Freizeitgartenbau

Der Freizeitgartenbau wird durch folgende Angebote unterstützt

  • Ein vielfältiges Bildungsangebot in Form von Vorträgen und Lehrgängen, die von der Hessischen Gartenakademie koordiniert werden. Integriert sind auch Lehrgänge für Bedienstete der kommunalen Verwaltungen.
  • Ein breit gefächertes Beratungsangebot, u.a. das Gartentelefon, bei dem auf gartenbauliche Probleme individuell eingegangen wird und die Vorortberatung von Gartenbauvereinen.
  • Eine Sammlung von Informationen zu Pflanzen, Garten und Kleingartenwesen.

Bitte wählen Sie unter einem der Fachbereiche im Menü links einen Menüpunkt aus, um zu den weiterführenden Themen zu gelangen.


Aktuelles
Mittelalterliches Staudebeet

Staudenseminar: Unkrautfläche wird zum mittelalterlichen Klosterbeet

Im März 2016 gab es erste Gespräche zwischen der Hessischen Gartenakademie und dem Kloster Eberbach, bei denen die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit ausgelotet wurden. Da im Außenbereich des Klosters Eberbach etliche Flächen umgestaltet werden sollen, war sehr bald die Idee entstanden, dort ein Staudenbeet im Rahmen eines Seminars der Hessischen Gartenakademie zu planen und zu bepflanzen.


Schaderregerüberwachung

Der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen führt während der Saison in Kooperation mit dem hessischen Pflanzenschutzdienst Erhebungen über das Auftreten von Schaderregern in verschiedenen Kulturen durch. Diese Daten dienen u.a. der allgemeinen Information über den Befall in unterschiedlichen Regionen.

Hinter dem folgenden Querverweis verbergen sich Informationen in Form von Karten, Diagrammen und Rohdaten über das aktuelle Auftreten der Kirschessigfliege:

Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) (Start der Erhebungen im Beerenobst ab Mitte April; im Steinobst ab Anfang Mai) Bei Klick auf den Link erscheint eine Karte über das aktuelle Auftreten der Kirschessigfliege in Beeren- und Steinobst in Hessen. Über weitere Funktionen auf der Seite (nach unten scrollen) sind zusätzlich Diagramme zum Befallsverlauf mit Link auf die zugehörigen Rohdaten abrufbar. Unter den Diagrammen können Standorte des Interesses angeklickt werden. Der aktuelle Stand der Bonitur wird für jeden Standort spezifisch mit Datum angezeigt.


16. April 2016: Hessischer Obstwiesenkongress im Freilichtmuseum Hessenpark

Der LLH unterstützt die Süddeutschen Streuobsttage und wirkt beim Hessischen Obstwiesenkongress im Freilichtmuseum Hessenpark mit.

Programm Hessischer Obstwiesenkongress
Weitere Informationen finden Sie hier: www.streuobsttage.de