Standorte

Informationen für Sie

Landwirtschaft

Beratung

Der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen ist Träger der hessischen Offizialberatung für Landwirtschaft und Gartenbau. Entsprechend der unterschiedlichen Beratungsansprüche wird in der Beratungsmethodik zwischen einzelbetrieblichen Beratungen, der Gruppenberatung und der Arbeitskreisberatung unterschieden.

Die wesentlichen Ziele für die Beratung der landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Betriebe sowie der Beratung für den Nichterwerbsgartenbau in Hessen werden durch das Beratungskonzept des Kuratoriums für das landwirtschaftliche und gartenbauliche Beratungswesen wie folgt definiert:

  • Förderung der landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Betriebe in Hessen
  • Stabilisierung und Verbesserung der Einkommenssituation der Betriebe
  • Erhaltung einer vielfältigen und strukturierten Kulturlandschaft in Hessen
  • Verbesserung der Produktionstechnik bei nachhaltiger Wirtschaftsweise und der Betriebsstrukturen zur Unterstützung der genannten Ziele
  • Förderung des Nichterwerbsgartenbaus

Informationsbeschaffung und -aufbereitung

Die Fachkompetenz des Landesbetriebs wird durch umfangreiche Aktivitäten der Informationsbeschaffung, -verarbeitung und -bewertung begründet. Hierzu zählen:

  • Regionales und kooperatives Versuchswesen
  • Betriebswirtschaftliche Erhebungen und Auswertungen bei Praxisbetrieben in Landwirtschaft und Gartenbau
  • Erhebung und Auswertung von regionalen, nationalen und globalen Marktdaten
  • Erarbeitung und Bereitstellung aktueller Kennzahlen für Landwirtschaft und Gartenbau
  • Bewertung von Befunden und Analyseergebnissen
  • Auswertung wissenschaftlicher Erkenntnisse

Von entscheidender Bedeutung ist die Umsetzung der gewonnenen Daten in praxisnahe Beratungsempfehlungen und Fachinformationen.

Bitte wählen Sie einen der Fachbereiche im Menü, um zu den weiterführenden Themen zu gelangen.


Aktuelles
Koordinator Ulrich Quendt, LLH

Demonetzwerk Erbse/Bohne: „Wir müssen das Wissen wieder in die Betriebe bringen“

Leguminosen waren auf den DLG-Feldtagen in Haßfurt in aller Munde. Das Bundeslandwirtschaftsministerium fördert über die Eiweißpflanzenstrategie in der BLE für drei Jahre ein Demonstrationsnetzwerk zu Erbse/Bohne. Dessen Projektkoordinator, Ulrich Quendt vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, stand auf den Feldtagen Rede und Antwort zum aktuellen Stand im Netzwerk.


Agrarförderung: Antragstellung ab 2017 nur noch digital möglich

Anträge zur Agrarförderung können ab Frühjahr 2017 nur noch digital gestellt werden. Daher bietet die LLH-Fachschule Fritzlar Schulungen zur digitalen Antragstellung an.


Landwirtschaftliche Woche Nordhessen 2016 - informativ und gut besucht

Die 68. Landwirtschaftliche Woche Nordhessen, die vom 11. bis 14. Januar 2016 in Kassel-Baunatal stattfand, bot einem interessierten Publikum eine Vielzahl von Fachvorträgen und Informationen aus den verschiedensten Themenbereichen.


Veranstaltung "Energieeffiziente Bewässerung"

Veranstaltung: "Energieeffiziente Bewässerung"

Am 02.12.2015 lud der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) gemeinsam mit dem Wasser-Boden und Landschaftspflegeverband Hessen (WBL) zu einer Informationsveranstaltung nach Griesheim ein.


Feldbegehung

Feldtag: "Bodenbearbeitung innovativ und nachhaltig gestalten"

Nicht jeder Boden kann und muss mit dem Pflug bearbeitet werden. Auf der Veranstaltung „Bodenbearbeitung innovativ und nachhaltig gestalten“ am 28.10.2014 in Willershausen wurden konservierende und konventionelle Bodenbearbeitungsverfahren vorgestellt.