Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Boden & Düngung

Grundnährstoffe

Nährstoffe, die in hohen Gewichtsanteilen von der Pflanze benötigt werden, werden als Grundnährstoffe (Makro- oder Hauptnährstoffe) bezeichnet. Zu ihnen zählen Stickstoff, Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor und Schwefel.

Eine Grundnährstoffanalyse ist je nach Ausgestaltung der Fruchtfolge etwa alle 3 bis 4 Jahre sinnvoll. Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor (LHL) bietet Bodenuntersuchungen und Nährstoffanalysen an.

Der LLH führt Feld- und Gefäßversuche durch, die düngungsbedingte Effekte untersuchen. An verschiedenen Standorten in Hessen werden N-Steigerungsversuche durchgeführt (unteroptimale, optimale und überoptimale Versorgung). Die Ergebnisse der Versuche werden veröffentlicht und fließen über unsere Beratungskräfte in die Praxis ein.

Bodenuntersuchungsergebnisse

Themen

Grunddüngung und Kalkung: Bedeutung und Bedarf in der Pflanzen­ernährung

Die Einstellung zur Grunddüngung hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Die Bodenuntersuchungsergebnisse im Rahmen der Besonderen Ernteermittlung (BEE) in Hessen zeigen zwar nach wie vor eine gute Grundnährstoffversorgung, dennoch wurde in einigen Ackerbaubetrieben ein zunehmender Anteil an Böden mit P- und K-Gehalten der Versorgungsstufe B analysiert.

Weiterlesen