Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Boden & Düngung

Düngung mit Mikronährstoffen

Ein Mangel an Mikronährstoffen kann Quantität und Qualität des Erntegutes negativ beeinflussen. Welche Mikronährstoffe in welchem Maße benötigt werden, ist von Kultur zu Kultur unterschiedlich. 
Eine Düngung von Mikronährstoffen ist zu empfehlen bei:

  • Sehr bedürftigen Kulturen
  • Niedrigem Gehalt an Mikronährstoffen im Boden
  • Unzureichender Verfügbarkeit

Die Verfügbarkeit dieser Nährstoffe wird oft eingeschränkt durch:

  • Zu hohen pH Wert
  • Bodenverdichtung oder unzureichend rückverfestigtem Boden
  • Trockenheit

Eine Blattdüngung kann kurzfristige Stresszustände abfedern; länger anhaltende Mangelsituationen können mehrere Behandlungen notwendig machen. Die Mischbarkeit von Mikronährstoffdüngern mit anderen Pflanzenschutzmitteln sollte immer beachtet werden. Eine Bodendüngung ist dann zu empfehlen, wenn die Bodengehalte sehr niedrig sind oder eine sehr hohe Bedürftigkeit vorliegt.

Bedürftigkeit verschiedener Kulturen an Mikronährstoffen

(nach VDLUFA, 2002, aktualisiert von BAD 2007)

Weizen Roggen Gerste Hafer Mais Erbse Bohne Lupine Raps Kartoffeln Zuckerrüben Rotklee Gras Luzerne
Bor 0 0 0 0 1 0 1 2 2 1 2 1 0 2
Kupfer 2 1 2 2 1 0 1 0 0 0 1 1 1 2
Zink 0 0 0 0 2 0 1 0 0 1 1 1 0 1
Mangan 2 1 1 2 1 2 0 0 1 1 2 1 1 1

2 = hoher Bedarf; 1 = mittlerer Bedarf; 0 = niedriger Bedarf

Übersicht und Verfügbarkeit von Mikronährstoffen

Eigenschaften Bor 1) Kupfer 2) Zink 3) Mangan 4) Molybdän Eisen
Mangelsymptome gestauchter Wuchs, (Vegetationspunkt – Rübe – Herz- und Trockenfäule) Verkümmerter Schoten-, Korn- und Kolbenansatz Weiße Blattspitzen an jüngeren Blättern bei Sonneneinstrahlung sichtbar, die Wuchsstoffbildung gehemmt; Weiße Blattspitzen, kleine Blätter, gestauchte Internodien Getreide bei Bestockungsende hellgrau mit hellgrau/hellbraunen Flecken Peitschenstiel Erkrankung, zunehmende Vergilbung der jüngsten Blätter mit stark abgegrenzten grünen Adern
Aufnahme i.d.Pfl. Borat (H2BO3 oder HBO3) Cu++ oder Cu-Chelat Zn++ oder Zn-Chelat Mn (Mn++) und als Chelat MoO4 Fe++ oder Fe Chelat
Empfindliche Kulturen Betarübe, Raps, Mais, Luzerne Hafer und So-Gerste Mais, Lein Weizen, Hafer, Erbse Leguminosen Weizen, Gerste, Hafer; Mais
pH größer 7 – – – – – – – – – – – ++ – – –
pH kleiner 7 + + + + – – ++
Staunässe + + + ++ ++
Trockenheit – – – – – – – – – – – – – –
hoher Humusgehalt ++ – – ++ ++ – – ++
hoher P Bodengehalt – – –
Bodenverdichtung ++ – – –

1) Bormangel bei leichten trockenen Böden mit hohem pH Wert; 2) Sehr humose Böden; 3) Saure ausgewaschene Sandböden; 4) Auf leichten Standorten
+++ = sehr gute Verfügbarkeit; ++ = gute Verfügbarkeit; + = mittlere Verfügbarkeit; – – – = sehr starker Mangel; – – = starker Mangel; = leichter Mangel

Mikronährstoffgehalte organischer Düngemittel

(Datenzusammenstellung aus dem Bestand des LHL Kassel)

Güllen TS Cu Zn Mn
% g/m3 g/m3 g/m3
Rindergülle 8 4 18 23
Schweinegülle 4 10 46 29
Biogasgülle 5 4 16 18
Festmist TS Cu Zn Mn
% g/dt g/dt g/dt
Rindermist 22 1 3 4
Schweinemist 22 3 11 8
Geflügelmist <40% TS 27 2 10 16
Geflügelmist >40% TS 55 5 20
Komposte TS Cu Zn Mn
% g/dt g/dt g/dt
Kompost 75 3 14 27
Bioabfallkompost 50 2 10
Grüngutkompost 60 2 9
Klärschlammkompost 30 6 18
Klärschlamm, flüssig TS Cu Zn Mn
% g/m3 g/m3 g/m3
Klärschlamm, 0-5 % TS 3 8 25 8
Klärschlamm, 5-10% TS 7 19 65
Klärschlamm, 10-20% TS 15 36 125 45
Klärschlamm, fest TS Cu Zn Mn
% g/dt g/dt g/dt
Klärschlamm, 20-30% TS 25 8 23 10
Klärschlamm, 30-40% TS 35 8 27 13
Klärschlamm, 40-60% TS 45 7 20
Klärschlamm, > 80% TS 95 32 115 27

Bor wurde generell nicht untersucht; bei leeren Feldern keine ausreichenden Untersuchungszahlen

Auswahl von Mikronährstoffdünger Blattdünger Fest

(Angaben in %)

Bor Kupfer Eisen Mangan Molybdän Zink
Librel Kupfer 14
Kupfer Questuran 50
Folcin Mn 13
Librel Mangan 13
Folicin Zn 15
Solubor DF 17,5
Folicin Bor 17,5
Librel Eisen 13,2
Folicin DP 6
Folicin – Mo 39,6
Librel Molybdän 39

Auswahl von Mikronährstoffdünger Blattdünger Flüssig

(Angaben in g/l)

Bor Kupfer Mangan Zink
Folicin Cu flüssig 98
Vytel flüssig Kupfer 93
Folicin-Mn flüssig 80
Vytel-flüssig-Mn 80
Lebosol Mangan 500 488
Lebosol – Zink 700
Folicin Bor Flüssig 150
Librel Bor 140
Vytel flüssig Bor 150
Lebsol Bor 150

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen