Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Freizeitgartenbau

LLH-Gartenbauzentrum aktiv beim „Open Campus“

Ein buntes, fröhliches und fachlich anspruchsvolles Programm wurde beim „Open Campus“ in Geisenheim angeboten.

Das LLH-Gartenbauzentrum beteiligte sich mit zahlreichen Führungen, Mitmach-Aktionen und fachlichen Veranstaltungen, um die Besucher über die Arbeit der Gartenakademie, der Beratung und im Versuchswesen zu informieren. Beim Pflanzen-Doktor konnten Ratschläge zu Problemen im heimischen Garten eingeholt werden und es bestand die Möglichkeit, Kräutersalz aus verschiedenen Kräutern selbst zusammenzustellen. Alte Apfelsorten konnten bestimmt und verkostet und der Anbau dieser Sorten vor Ort besichtigt werden; außerdem wurden Methoden zur Ermittlung des optimalen Erntezeitpunktes vorgestellt. Großes Interesse fanden auch die Führungen durch die Rosensichtungen im Park Monrepos. Abgerundet wurde das Angebot der Hessischen Gartenakademie durch Informationen zum laufenden Seminarangebot.

Das Versuchswesen präsentierte mit dem Anbau von Tomaten und Paprika in Erdkultur, von Basilikum im Topf sowie von diversen Leuchten zur Pflanzenbelichtung in Gewächshäusern seine Arbeitsschwerpunkte für den Erwerbsgartenbau. Daneben gab es viele auf die Endverbraucher und Freizeitgärtner zugeschnittene Aktivitäten und Neuigkeiten. So konnten auf der gemeinsam mit der Hochschule neu gestalteten Demonstrationsfläche ein ausgewähltes Sortiment an einjährigen Beet-, Balkon- und  Topfgemüsepflanzen in einem torffreien Substrat in einer ausgezeichneten Qualität präsentiert werden. Für Aha-Effekte sorgte die Präsentation einer Tomatenunterlage als ausgewachsene Pflanze sowie die praktische Vorführung der Tomatenveredelung.

Ein Rückblick über alle Aktivitäten gibt es unter www.open-campus.de