Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Agrarpolitik & Förderung

Unterbrechung des 5-Jahreszeitraumes zum Entstehen von Dauergrünland

Mit der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes vom 02.10.2014, Az.: C-47/13 zur Begriffsdefinition von Dauergrünland, steht fest, dass mehr als 5-jährige Ackerfutterflächen automatisch zu Grünland werden.

GrünlandDieser 5-Jahreszeitraum kann durch die Neuansaat mit Getreide, aber auch durch Neueinsaat mit anderen Reinsaaten wie Futter-Leguminosen (Klee und Luzerne bzw. deren Gemische – aber ohne Grasanteile) unterbrochen werden. Entscheidend ist die Wiederaufnahme der Fläche in die betriebliche Fruchtfolge.

Um den für viele Betriebe wichtigen Sachverhalt, dass auch Futterleguminosen den 5-Jahreszeitraum unterbrechen können, für jedermann eindeutig darzulegen, zitieren wir den Wortlaut der Veröffentlichung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zu diesem Thema nachstehend wörtlich:

[ … ]

IV. Dauergrünland

1.    Neue Einstufung von Reinsaaten von Futterleguminosen

Änderung gegenüber Textziffer 186 sowie Anhang 5 Abschnitte 1.14 und 5
(Anmerkung: BMEL-Broschüre „Umsetzung der EU-Agrarreform in Deutschland“, Ausgabe 2015)

„Reinsaaten von Futterleguminosen (z.B. Klee, Luzerne, Luzerne-Klee-Gemische) gelten nicht als Grünfutterpflanzen im Sinne der Definition der Verordnung (EU) Nr. 1307/2013. Flächen mit Reinsaaten dieser Kulturen gelten als Ackerflächen und werden damit auch nicht nach fünf Jahren zu Dauergrünland. Dabei gelten die Flächen auch noch als Reinsaaten, wenn im Laufe der Zeit ein geringfügiger Anteil von Gras auf Grund von Selbstaussaaten eingewachsen ist. Ein Anbau z. B. von Klee in Reinsaat nach vorheriger Ackergrasnutzung beendet damit den Fünfjahreszeitraum für die Entstehung von Dauergrünland.“ (Zitat Ende)

(Quelle: BMEL)

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen