Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Marktfruchtbau

Leguminosen

Ackerbohnenpflanzen im FeldKörnerleguminosen sind wertvolle Eiweißträger in der Tierernährung, sie lockern die Fruchtfolge auf, binden Luftstickstoff und tragen zur Strukturverbesserung des Bodens bei. Seit 2015 ist in Hessen die Anbaufläche mit Körnerleguminosen wieder deutlich angestiegen auf rund 8.100 ha (2015). Dies ist vorrangig auf geänderte Fördermaßnahmen und Greening-Auflagen zurückzuführen. Dabei hat sich insbesondere der Anbau von Ackerbohnen und Körnererbsen um mehr als das Doppelte erhöht. Aber auch die Zunahme des Sojaanbaus in Hessen zeigt, dass die Hülsenfrüchte für manche Betriebe von zunehmendem Interesse sein können. Um Körnerleguminosen an den Standort angepasst anzubauen und optimal in die Fruchtfolge zu integrieren, sind Anbau- und Sortenempfehlungen unerlässlich. Hier finden Sie Informationen zu Sortenwahl, Pflanzenschutz und Düngungsfragen bei Körnerleguminosen.

Zur Seite „Initiative Gentechnikfreies Futter“


Klicken Sie auf eines der folgenden Themen, um mehr zu erfahren:

Allgemeines

N-Verluste nach Leguminosen

Anbautelegramm Körnerleguminosen
Ackerbohnen Körnererbsen Blaue Lupinen Sojabohne
Standorte ab 45 Bodenpunkten mit sicherer Wasserversorgung keine Staunässe ab 35 Bodenpunkten keine Staunässe leichtere Böden unter 35 Bodenpunkten, keine Staunässe ab 45 Bodenpunkten mit sicherer Wasserversorgung
Soja-Reifegruppe 000 (früh) passen in Körnermaislagen von K240-250, Sorten der Soja-Reifegruppe 00 (spät) in Körnermaislagen ab K260-300
pH-Wert 6-7 >6,0 <6,5 6-7
Fruchtfolge 4-5 Jahre keine Leguminosen 5-6 Jahre keine Leguminosen 4-5 Jahre keine Leguminosen mindestens 4 Jahre Abstand zu Sklerotinia-Wirtspflanzen wie Sonnenblumen, Tabak, Raps, u. a.
Saatzeit mögl. früh, Ende Februar in den Frost möglich, nicht reinschmieren trockene, gare Böden, ab Mitte März Bodentemperatur 3-4 °C, Mitte März/Anfang April Bodentemperatur 10 °C, Ende April bis spätestens Mitte Mai
Saattiefe 6-10 cm 4-5 cm 2-3 cm 3-4 cm, bei Einsatz von Bodenherbiziden 4-5 cm
Impfung nicht erforderlich nicht erforderlich mit HiStick bei erstmaligem Anbau auf der Fläche immer erforderlich
Saatstärke (kf. Körner/m2) 30-55 60-95 verzweigter Typ: 80-100
endständiger Typ: 100-120
Reifegruppe 000:
65-70
Reifegruppe 00:
55-60
Sortenempfehlung Fanfare, Fuego, Tiffany (zwei jährig geprüft) Astronaute, Salamanca, Alvesta, Respect (standfest) verzweigter Typ: Borlu, Boregine
endständiger Typ: Boruta
Reifegruppe 000: Merlin, Lissabon, Sultana
Reifegruppe 000/00: Opaline
Reifegruppe 00: Silvia, ES Mentor
Ertragspotenzial (dt/ha) 40-70 30-65 45 15-40
Erntetermin nach dem Weizen zwischen Raps und Weizen nach dem Weizen ab Mitte September bis Oktober
Kälteempfindlichkeit während der Keim- und Auflaufphase -8 °C Nachtfrost -5 °C Nachtfrost -5 °C Nachtfrost bis -3 °C kaum Schäden, bis -5 °C reversible Schäden
Grunddüngung 150 kg/ha K2O
70 kg /ha P2O5
25 kg/ha MgO
120 kg/ha K2O
45 kg/ha P2O5
35 kg/ha MgO
40 kg/ha K2O
60 kg/ha P2O5
20 kg/ha MgO
45 kg/ha P2O5
51 kg/ha K2O
15 kg/ha MgO
N-Düngung kein Bedarf kein Bedarf kein Bedarf Grundsätzlich kein Bedarf. Bei ungenügender Knöllchenbildung, aufgehellten gelben Sojapflanzen und ca. 30 % der Pflanzen, die keine Knöllchen aufweisen, können ab Blüte ausnahmsweise in ein oder zwei Gaben 50-80 kg N/ha gedüngt werden.
S-Düngung Der Schwefelbedarf der Leguminosen liegt zwischen Gerste und Raps. 400 kg/ha Korn Kali o. 80-100 kg/ha SSA zur Absicherung des Schwefelbedarfs oder 12 kg/ha Schwefal Schwefel-Linsen.
Mulchsaateignung Gute Eignung, lockern enge Fruchtfolgen auf, entzerren das Ungrasproblem. Ermöglichen den konsequenten Pflugverzicht mit geringer Eingriffsintensität in den Boden,Kostenbremse.
Vorfruchtwert: gemessen an den Vollkosten des Stoppelweizens

gute Ackerbaustandorte: 80-125 €/ha

schwächere Standorte: 200-250 €/ha

 

Anbautelegramm Winterleguminosen

Wintererbse

Winterackerbohne

Aussaattermin Ende September bis Anfang Oktober Ende September bis Anfang Oktober
Saatstärke (keimfähige Körner/m²)

Günstige Bedingungen

80

20

Ungünstige Bedingungen

100

25
(niedrige Aussaatstärke, da hohe Bestockung)

Ideale Vorwinterentwicklung

5 cm Wuchshöhe

6 Laubblätter

Saattiefe leichte Böden 6 cm
schwere Böden 4 cm
leichte Böden 10 cm
schwere Böden 8 cm
Düngung keine N-Düngung; symbiotische N-Bindung

40-60 kg/ha P2O5
100-130 kg/ha K2O
20-50 kg/ha MgO

Erntetermin wie Wintergerste
(2-3 Wochen früher als die Sommerformen)
wie Weizen
Sorten James, Pandora, EFB 33 (buntblühend) Hiverna

 


Beizschutz

Beizung von Körnerleguminosen


Sorten


Sortenbeschreibung Sojabohne

Ertragseigenschaften
Sorte
Züchter/Vertrieb
Blüh-
beginn
Reifezeit
Reife-
gruppe
Pflanzen-
länge
Lager
TKG
Korn-
ertrag
Roh-
protein-
ertrag
Roh-
protein-
gehalt
Öl-
ertrag
Öl-
gehalt
ge-
ändert *
Abelina Saatbau Linz / IG Pflanzenzucht ++ +++ 000 0 0 0 + NN NN ja
Adsoy Petersen/Saaten-Union +++ +++ 000 + ++ + 0 NN NN ja
Aligator Saatbau Linz / IG Pflanzenzucht ++ 0 00 0 ++ 0 ++ ++ + nein
Amadea IG-Pflanzenzucht ++ + 000 + + 0 NN NN ja
Amarok ACW/DSP/ISZ/BayWa ++ + 000 0 0 + ++ + + 0 nein
Coraline Delley Samen und Pflanzen AG ++ ++ 000 0 0 + ++++ +++ + ++ 0 ja
ES Comandor Euralis Saaten ++ + 000 0 + – – + NN NN NN NN ja
ES Mentor Euralis Saaten / Saatbau Linz ++ 00 + +++ 0 +++ ++++ + +++ 0 nein
Galice Delley Samen und Pflanzen AG ++ ++ 000 0 ++ – – + 0 NN NN ja
Herta PZO IG-Pflanzenzucht ++ 0 00 0 0 + ++ ++ NN NN nein
Lenka (Tofu-Sorte) RWA Raiffeisen Ware Austria + 00 + – – – – + + ++++ NN NN ja
Lissabon Saatzucht Donau / IG Pflanzenzucht ++ 0 00 + ++ ++ ++ – – + + nein
Merlin Saatbau Linz ++ + 000 + ++ – – 0 ++ ++ ++ nein
Obelix Farmsaat ++++ +++ 000 + ++ – – – – 0 0 0 NN NN ja
Primus Prograin Eurasia B.V Life Food ++ 0 00 0 ++ + + +++ +++ + nein
PZO Silvia PZO/IG Pflanzenzucht + – – – 0 0 ++ + – – NN NN ja
RGT Sforza (Tofu-Sorte) RAGT + 0 00 + 0 NN NN NN NN NN ja
RGT Shouna RAGT ++ + 000 0 ++ ++ +++ 0 NN NN ja
RGT Stumpa (Tofu-Sorte) RAGT NN 0 00 NN +++ NN NN NN NN NN ja
Silvia PZO PZO/IG Pflanzenzucht ++ – – 0 0 + ++ ++ – – NN NN nein
Sirelia RAGT ++ + 000 0 + + ++ NN NN nein
Solena RAGT ++ + 000 0 + ++ +++ 0 ++ 0 ja
Soprana RAGT NN 00 NN + – – – + + ++ NN NN ja
Sultana RAGT ++ ++ 000 + ++ + ++ + + + ja
SY-Eliot Syngenta Agro ++ 0 00 0 ++ 0 +++ +++ NN NN ja
Tequila Delley Samen und Pflanzen AG ++ 00 0 0 + + + 0 0 ja
Tiguan Intersaatzucht ++ ++ 0000 + ++ – – 0 ++ nein
Tourmaline Delley Samen und Pflanzen AG ++ 0 00 0 ++ 0 ++ ++ NN NN nein
Viola Probstdorfer SZ/Saaten-Union ++ ++ 000 0 + + + 0 NN NN ja

*= Sortenbeschreibung in Anlehnung an die Bundessortenliste sowie Züchterbeschreibung, geändert nach eigenen Beobachtungen und Ergebnissen; EU = EU-Sorte; NN = aufgrund zu geringer Datengrundlage kann eine genaue Zuordnung noch nicht erfolgen.

Zeichenerklärung siehe Kapitel 4.2.1

Sortenbeschreibung Blaue Lupine

Ertragseigenschaften
Sorte
Züchter/Vertrieb
Sorten-
typ
Blüh-
beginn
Reifezeit
Pflanzen-
länge
Lager
TKG
Korn-
ertrag
Roh-
protein-
ertrag
Roh-
protein-
gehalt
ge-
ändert *
Boregine SZ Steinach/BayWa Verzweigung ++ 0 ++ + + +++ ++ nein
Borlu SZ Steinach/BayWa Verzweigung ++ 0 + ++ + ++ + nein
Boruta SZ Steinach/BayWa Endst�ndig + + ++ ++ – – + 0 0 nein
Feodora (w) Saaten-Union Verzweigung ++ + 0 + + + ++ – – ja
Haags Blaue SZ Steinach/BayWa Endst�ndig ++ ++ +++ ++ 0 0 nein
Lila Baer Bauer/IG Pflanzenzucht Verzweigung ++ 0 + + 0 + nein
Mirabor SZ Steinach/BayWa Verzweigung ++ 0 + + ++ ++ 0 nein
Probor SZ Steinach/BayWa Verzweigung ++ 0 ++ + – – ++ +++ ++ nein
* = Sortenbeschreibung in Anlehnung an die Bundessortenliste sowie Züchterbeschreibung, geändert nach eigenen Beobachtungen und Ergebnissen; EU = EU-Sorte; ** = Sorte hat einen vergleichsweise niedrigen Alkaloidgehalt – besonders für den menschlichen Verzehr geeignet; NN = aufgrund zu geringer Datengrundlage kann eine genaue Zuordnung noch nicht erfolgen. Zeichenerklärung siehe Kapitel 4.2.1

Stand: 30.12.2016

Sortenbeschreibung Körnererbse

Ertragseigenschaften
Sorte
Züchter/Vertrieb
Blüh-
beginn
Blüh-
dauer
Reifezeit
Pflanzen-
länge
Lager
TKG
Korn-
ertrag
Roh-
protein-
ertrag
Roh-
protein-
gehalt
ge-
ändert *
Abarth Limagrain ++ 0 ++ ++ + + 0 0 nein
Alvesta KWS Lochow GmbH + + ++ ++ + +++ ++ 0 nein
Angelus EU Hauptsaaten + 0 + ++ + ++ +++ + ja
Astronaute NPZ/Saaten-Union + 0 ++ +++ + ++++ ++++ + nein
Casablanca KWS Lochow GmbH ++ ++ ++ +++ ++ +++ + nein
KWS La Mancha KWS Lochow GmbH ++ 0 ++ ++ ++ + ++ 0 nein
Mythic EU BayWa-Saat + 0 ++ ++ + ++ +++ + nein
Navarro NPZ/Saaten-Union ++ + ++ ++ +++ +++ 0 nein
Respect ISZ/BayWa + + + – – ++++ + + + 0 nein
Rocket Sp�t/Saaten Union ++ 0 ++ ++ 0 + nein
Salamanca NPZ/Saaten-Union + 0 ++ – – ++++ + +++ ++ 0 nein
Santana ISZ/IG Pflanzenzucht ++ 0 ++ 0 + ++ + ++ + nein
* = Sortenbeschreibung in Anlehnung an die Bundessortenliste sowie Züchterbeschreibung, geändert nach eigenen Beobachtungen und Ergebnissen. EU = EU Sorte. Zeichenerklärung siehe Kapitel 4.2.1

Stand: 30.12.2016

Sortenbeschreibung Ackerbohne

Sorte
Züchter/Vertrieb
Blüh-
beginn
Reifezeit
Pflanzen-
länge
Lager
TKG
Korn-
ertrag
Roh-
protein-
ertrag
Roh-
protein-
gehalt
ge-
ändert *
Bioro EU Saatbau Linz – – 0 0 ja
Boxer EU Saaten-Union + 0 0 ++ ++ ++ ++ nein
Espresso NPZ/Saaten-Union + 0 +++ + ++ ++ nein
Fanfare NPZ/Saaten-Union + 0 ++ + ++ +++ nein
Fuego NPZ/Saaten-Union ++ 0 0 +++ ++ ++ ++ nein
Isabell Saaten-Union 0 0 +++ + + ++ 0 nein
Julia EU SZ Gleisdorf/IG Pflanzenzucht 0 ++ + 0 0 ja
Pyramid EU Limagrain + 0 0 ++ ++ + + – – nein
Taifun EU NPZ/Saaten-Union 0 0 0 +++ + + + nein
Tiffany EU NPZ/Saaten-Union 0 0 ++ + ++++ ++++ 0 ja
* = Sortenbeschreibung in Anlehnung an die Bundessortenliste sowie Züchterbeschreibung, geändert nach eigenen Beobachtungen und Ergebnissen. EU = EU Sorte. Zeichenerklärung siehe Kapitel 4.2.1

Stand: 30.12.2016

Sortenempfehlung

Kultur Empfohlene Sorten Neue Sorten, zum Probeanbau*
Körnererbsen Alvesta, Astronaute, Respect, Salamanca,
Ackerbohnen Fanfare, Fuego, Tiffany (vicin- u. convicinarme Sorte)
Bl. Lupine Boregine, Probor, Borlu  
Sojabohne
Reifegruppe 000 Amarok, Merlin, Sultana, Opaline, Solena Tormaline, RGT Shouna, Coraline, ES Comandor
Reifegruppe 00 ES Mentor, Sy Elliot, Primus (Tofu)  Lenka (Tofu), RGT Sforza (Tofu), RGT Tumpa (Tofu)

* = Probeanbau, z.T. nur begrenzt Saatgut vorhanden


Pflanzenschutz