Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Marktfruchtbau

Fruchtfolgeproblematik

Nach längerer Frühjahrstrockenheit kann der mikrobielle Abbau von Herbiziden verzögert werden und besonders bei reduzierter Bodenbearbeitung zu Schäden in der Folgekultur Winterraps führen. Die jeweiligen Gebrauchsanleitungen der Hersteller sind zu beachten. Sie weisen auf die nachfolgend dargestellten Einschränkungen/Risiken von Herbizidbehandlungen in der Vorkultur Getreide hin.

kein Nachbau von Winterraps
nach vorheriger Anwendung von…
Schäden an Winterraps möglich,
eine wendende Bodenbearbeitung (z.B. Pflug) vor Rapsaussaat besonders nach starker Trockenheit im Frühjahr ist
sinnvoll nach…
Attribut,
Ciral (Frühjahrsapplikation)
Alliance, Atlantis WG ab 0,4 kg/ha, Atlantis OD ab 1,2 l/ha,  Biathlon 4 D, Husar OD, Azur,
Hoestar Super, Absolute M, Caliban Duo, Caliban Top, Artus, Ciral (Herbstapplikation), Concert SX, Dirigent SX,
Lexus, Carmina, Lentipur, Loredo, Herold SC, Gropper SX, Monitor, Pixie, Zoom

Schaderregerproblematik in Winterraps bei enger Fruchtfolge

                                                        Einfluss von Gegenmaßnahmen
Schaderreger Fruchtfolge
mind.3 Jahre
Strohrotte nach
Ernte fördern
Sorten-
wahl
Ausfallraps
bekämpfen
Pflanzenschutzmittel Schadpotential
Verticillium ++ +(+) +(+) O O +
Phoma + + + O ++ +
Sclerotinia + + O O ++ + bis ++
je nach Jahreswitterung
Kohlhernie ++ O ++ O O
Kalkstickstoff: +
+
zunehmend
Nematoden ++ O –   in Raps

++ in Zucker-

rüben

++ O +

In Fruchtfolge mit Zuckerrüben Rapsanbau max. alle 4 Jahre und 2 Jahre Abstand zu Zuckerrüben.

0 = kein Einfluss
+ = mittlerer Einfluss/mittel
++ = hoher Einfluss/hoch