Standorte

Informationen für Sie

Sachkunde im Pflanzenschutz
Drucken
     

Sachkunde-Basislehrgänge

 

Sachkunde-Fortbildungen

Pflanzenschutz (Einkauf, Anwendung) ist wie Treckerfahren ...
 
   
... um überhaupt fahren zu dürfen, müssen Sie eine Führerscheinprüfung bestehen (Sachkundigkeit erlangen).   Wenn der Tank leer ist, muss getankt werden, sonst können Sie nicht mehr fahren. Eine „Tankfüllung“ reicht in diesem Fall für 3 Jahre.
     

= Sachkundelehrgang 

   

= Sachkundefortbildung (Dreijahresfrist)

     
 
     
Telefon-Hotline: +49 (0) 561 - 7299 222   Telefon-Hotline: +49 (0) 561 - 7299 333
     
weitere Infos   weitere Infos
     
Die Sachkunde-Basislehrgänge richten sich an Personen, die keinen anerkannten Berufsabschluss für die Sachkunde im Pflanzenschutz besitzen.
Um die Sachkunde im Pflanzenschutz trotzdem zu erlangen ist das Absolvieren eines Basislehrgangs notwendig. Die Lehrgänge haben eine Dauer von insgesamt 16 Stunden und schließen mit einer Prüfung, bestehend aus einem schriftlichen, einem mündlichen sowie einen praktischen Teil, ab.
  Sachkundige im Pflanzenschutz sind durch Inkrafttreten des neuen Pflanzenschutzgesetzes dazu verpflichtet, innerhalb eines Zeitraumes von drei Jahren, ab erstmaliger Ausstellung des Sachkundenachweises, an einer anerkannten Fort- und Weiterbildungsmaßnahme teilzunehmen und nachzuweisen.
Der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen schult als akkreditierter Anbieter der Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen Sachkundige in ganz Hessen.
     

Aktuelle Lehrgangstermine finden Sie hier:

 

Aktuelle Fortbildungstermine finden Sie hier:

     

Lehrgangstermine für Landwirte
Lehrgangstermine für Gartenbauer und Anbauer von Sonderkulturen
 

 

Fortbildungstermine für Landwirte
Fortbildungstermine für Gartenbauer und Anbauer von Sonderkulturen

 

Anmeldungen sind möglich unter:
Tel.: +49 (0) 561 - 7299 222 oder
Fax: +49 (0) 611 - 327 609 219

Bei Interesse benachrichtigen wir Sie schriftlich, sobald ein Basislehrgang in Ihrer Nähe angeboten wird.
 

 

Anmeldungen sind möglich unter:
Tel.: +49 (0) 561 - 7299 333 oder
Fax: +49 (0) 611 - 327 609 219