Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Beiträge mit Tag ‘Boden’

Beitragsarchiv

Es wurden 8 Beiträge gefunden:

Schnecken im Blick behalten

In Hessen werden im Mittel der Jahre etwa 65.000 ha (11 %) Ackerfläche jedes Jahr mit Schneckenkorn (325 t/Hessen) behandelt. Hessen belegt damit nach Bayern und Schleswig-Holstein den 3. Rang und bildet mit Südniedersachsen, Ostwestfalen und dem angrenzenden Thüringen grundsätzlich die Hauptbefallsregion für Schnecken in Deutschland. 

Weiterlesen

In diesem Herbst Greening zur N-Speicherung nutzen

Zwischenfrüchte als Greening-Maßnahme Seit der Einführung des Greenings im Jahr 2015 und den damit verbunden Auflagen zur Schaffung von ökologischen Vorrangflächen werden Zwischenfrüchte wieder im großen Stil angebaut, nachdem sie mehrere Jahrzehnte ein Nischendasein gefristet hatten.

Weiterlesen
 

Öko-Tag in Baunatal 2017: Der bedrohte Boden

In 2015 hatten die Vereinten Nationen das Internationale Jahr des Bodens ausgerufen. Landverlust durch Bebauung oder das sogenannte „land grabbing“ (der Kauf von Land als Spekulationsobjekt) wurden in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt.

Weiterlesen
 

Feldtag: "Bodenbearbeitung innovativ und nachhaltig gestalten"

Nicht jeder Boden kann und muss mit dem Pflug bearbeitet werden. Auf der Veranstaltung "Bodenbearbeitung innovativ und nachhaltig gestalten" am 28.10.2015 in Willershausen wurden konservierende und konventionelle Bodenbearbeitungsverfahren vorgestellt.

Weiterlesen
 

Funktionsgerechte Bodenstruktur

Eine gute Bodenstruktur ist die Grundlage, um Pflanzenwachstum gezielt positiv zu unterstützen bzw. überhaupt erst zu ermöglichen. Sie ist Grundlage für Durchwurzelbarkeit und ein für die Pflanzenernährung günstiges Porenspektrum, was sowohl den Wasser- als auch zugleich den Lufthaushalt des Bodens betrifft.

Weiterlesen

Böden nachhaltig nutzen – Veranstaltungsrückblick

Die Veränderungen des Klimas bedingen Trockenphasen und Starkniederschläge. Eine schlechtere Wasserversorgung unserer Kulturpflanzen und Erosionsereignisse sind Folgen. Um das vorhandene Wasser effizienter zu nutzen und Böden vor Erosion zu schützen, muss die Bodenbearbeitung angepasst werden.

Weiterlesen

Wirtschaftliche Betrachtungen zu Bodennutzungs- und Bearbeitungssystemen

Eine konservierende Bodenbearbeitung wirkt sich positiv auf Durchwurzelung sowie Luft- und Wasserkreislauf aus, was die Bodenstruktur verbessert und Erosion/Abschwemmung mindert. Mögliche Probleme sind ein erhöhter Ungras-, Krankheits- und Schädlingsdruck, welchem über die Fruchtfolgegestaltung entgegen gewirkt werden kann.

Weiterlesen

Anleitung zur Gefügebeurteilung des Ackerbodens im Feld

Das Verfahren soll helfen, den Bodenzustand zu beurteilen. Es geht nicht um eine bodenkundliche Standortaufnahme,

Weiterlesen