Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Schafe & Ziegen

Wolfsrisse im Odenwald bestätigt

Die gerissenen Schafe vom 16.11.2017 in Hesseneck-Kailbach im Odenwald (sieben tote Schafe und ca. fünf verletzte), gehen definitiv auf einen Wolf als Verursacher zurück. Das bestätigte gestern Frau Ministerin Hinz.

Wolfsriss im Odenwald; Foto: Bernd Hochfeld, HesseneckAuch für den Nutztierriss vom 10.11.17 in Mossautal (ein Schaf, eine Ziege) stehe nun ein Wolf als Verursacher fest, so Frau Hinz. Traurige Wahrheit ist, dass die betroffenen Herden aus unterschiedlichen Gründen nicht optimal geschützt waren und der Wolf oder die Wölfe diese Gelegenheit genutzt haben, weit mehr Schafe zu attackieren, als sie zu nutzen in der Lage wären.

Nach den nun ersten amtlich bestätigten Nutztierrissen durch Wölfe in Hessen seit 2009 ist es höchste Zeit, die betrieblichen Herdenschutzmaßnahmen in den hessischen Weidetierhaltungen sorgfältig zu prüfen und möglichst zu verbessern.

Wölfe dürfen keines Falles durch mangelhaften Herdenschutz auf Nutztiere als leichte Beute geprägt werden. Die bekannten Grundschutzmaßnahmen müssen auf möglichst breiter Basis in allen Betrieben angewendet werden. Infos zum Thema finden Sie unter anderem hier:

https://www.llh.hessen.de/tier/schafe-und-ziegen/wolf-in-nordhessen-gesichtet-so-schuetzen-sie-ihre-weidetiere/

Wer Nutztier- oder Hausstierrisse feststellt oder vermutet, sollte diese dem hessischen Wolfsmanagement melden.
Täglich (auch an Wochenenden) erreichen Sie in dringenden Fällen die Wolfsbeauftragte des Landes Hessen, Frau Susanne Jockisch, oder einen Kollegen auch über die

  • Wolfshotline: 0611/ 815 3999.

Eine aktuelle Liste der zahlreichen sachkundigen ehrenamtlichen Helfer und andere Hinweise zum Melden von Rissereignissen und zum Umgang mit den Funden und dem Verhalten an Fundstellen  finden Sie hier:

https://www.hlnug.de/themen/naturschutz/tiere-und-pflanzen/arten-melden/wolf.html

Grundsätzliches zum Umgang mit den wildlebenden Wölfen in Hessen findet man im hessischen Managementplan:

https://umwelt.hessen.de/umwelt-natur/naturschutz/arten-biotopschutz/wolfsmanagement