Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Schweine

Zucht

Leistungsprüfungen

Grundlage für die Durchführung der Zuchtwertprüfung sind bundeseinheitliche „Richtlinien für die Stationsprüfung auf Mastleistung, Schlachtkörperwert und Fleischbeschaffenheit beim Schwein – Geschwister- und Nachkommenprüfung“. Diese werden vom Zentralverband der Deutschen Schweineproduktion e. V. – Ausschuss für Leistungsprüfung und Zuchtwertfeststellung beim Schwein (ALZ) – herausgegeben und wurden zuletzt am 04. September 2007 aktualisiert.

Herdbuch- und Ferkelerzeugerbetriebe, die Tiere zur Prüfung anliefern, unterliegen der Kontrolle durch die betreuenden Hoftierärzte und nutzen auf Anforderung die Beratung durch den Schweinegesundheitsdienst (SGD). Die für die Beschickung zuständige Zuchtorganisation, der Verband der Schweinezüchter Hessen e.V. (VSH) und die Zucht- und Besamungsunion Hessen eG (ZBH) tragen dafür Sorge, dass nur gesunde Tiere aus unverdächtigen Beständen zur Prüfung kommen. Gegebenenfalls kann zusätzlich ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis verlangt werden. Für die Einhaltung der Anlieferungsbedingungen insgesamt ist der Züchter bzw. Beschicker verantwortlich. […]