Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Biodiversität

Hessische Biodiversitätsstrategie

Die Hessische Biodiversitätsstrategie konkretisiert Ziele und Einzelmaßnahmen zum Schutz von Lebensräumen und Arten in unserer unmittelbaren Umgebung. Für eine gemeinschaftliche Umsetzung mit der Landwirtschaft sind detaillierte Vorgehensweisen beschrieben, deren Stand regelmäßig dokumentiert und evaluiert wird.

Maßnahmen für die biologische Vielfalt – eine weltweite Vereinbarung

Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade für die biologische Vielfalt erklärt. Die Mitgliedsstaaten haben sich hiermit das Ziel gesetzt, die Vielfalt des Lebens auf der Erde zu erhalten und deren nachhaltige Nutzung so zu organisieren, dass möglichst viele Menschen heute und auch in Zukunft davon leben können.

Ein Programm für die biologische Vielfalt in Hessen

Logo "die UN-Dekade"Im Juni 2013 wurde die Hessische Biodiversitätsstrategie vom Kabinett verabschiedet, um dem Verlust biologischer Vielfalt konkret vor unserer Haustür wirksam zu begegnen. Die Strategie benennt 11 Ziele und über 120 Einzelmaßnahmen zum Schutz und Lebensräumen und Arten. Hierzu gehören beispielsweise Artenhilfskonzepte, Bewirtschaftungspläne, Agrarumweltmaßnahmen, Bildungsmaßnahmen und die Einbindung verschiedenster Akteure, z.B. aus z.B. Landwirtschaft, Naturschutz, Verbänden und Bürgerinitiativen. Detaillierte Informationen finden sich unter biologischevielfalt.hessen.

Landwirtschaft leistet einen umfassenden Beitrag

In Hessen werden 42% der Landfläche landwirtschaftlich genutzt. Der Landwirtschaft kommt somit ein besonderer Stellenwert bei der Umsetzung der Biodiversitätsziele zu. Angestrebt wird eine

„Messbare Verbesserung des Erhaltungszustands der im Offenland vorkommenden Arten und Lebensräume durch einen wirksamen Beitrag der Landwirtschaft“

Logo der Hess. BiodiversitätsstrategieZur Erreichung dieses Ziels umfasst der hessische Aktionsplan zahlreiche, speziell auf den Artenschutz in der Landwirtschaft ausgerichtete Aktivitäten. Beispiele hierfür sind eine Erweiterung der landeseigenen Agrarumweltförderung und die Entwicklung und Optimierung von besonders geeigneten biodiversitätsfördernden Maßnahmen. Nachfolgend finden Sie eine ausführliche Darstellung des Aktionsplans.

LLH unterstützt Landwirte bei der Umsetzung

Der LLH unterstützt mit einem breiten Beratungsangebot landwirtschaftliche und gartenbauliche Betriebe bei der Umsetzung der Ziele der hessischen Biodiversitätsstrategie. Zusätzlich steht seit Anfang 2016 eine spezialisierte Biodiversitätsberatung zur Verfügung. Hiermit leistet der LLH einen Beitrag zum Aufbau einer gesamtbetrieblichen Biodiversitätsberatung, wie sie der hessische Aktionsplan vorsieht. Die Inanspruchnahme ist für die Betriebe kostenlos und wird derzeit vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mit Mitteln des Ökoaktionsplansfinanziert.