Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Biorohstoffnutzung

Zucker- und Stärkepflanzen

Zucker und Stärke finden vorrangig in der Nahrungsmittelproduktion Verwendung, daneben aber auch zur Herstellung des Treibstoffes Bioethanol sowie für chemisch-industrielle Zwecke. Die Stärke ist vor allem in Weizen, Mais und Kartoffeln enthalten, während Zucker hierzulande aus der Zuckerrübe gewonnen wird.

Zucker- und Stärkepflanzenanbau in Deutschland

Die derzeitige Anbaufläche (Stand 2014) energetisch und stofflich genutzter Zucker- und Stärkepflanzen liegt nach Angaben der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) bei rund 290.000 ha. Werte auf Ebene der einzelnen Bundesländer liegen nicht vor.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen