Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Agrarpolitik & Förderung

Details zu Honigbrachen als Ökologische Vorrangfläche

Der Bundesrat hat die Kriterien für die Honigbrachen als Ökologische Vorrangfläche (ÖVF) (Gewichtungsfaktor 1,5) festgelegt.

  • Aussaattermin bis 31.05.
  • Der Stilllegungszeitraum umfasst das Kalenderjahr, b 01.10. darf eine Aussaat oder Pflanzung, die nicht vor Ablauf des Jahres zur Ernte führt, vorbereitet und durchgeführt oder der Aufwuchs durch Schafe oder Ziegen beweidet werden.
  • Ein- und mehrjähriger Anbau als ÖVF ist möglich. Mehrjährige Honigbrachen können nur bis zum 3. Jahr nach der Aussaat als ÖVF anerkannt werden. Die Frühjahrsansaat gilt im Antragsjahr als Mindesttätigkeit.
  • Vorgaben für Pflanzenmischungen:
    • Einjähriger Anbau: Mind. 10 Mischungspartner aus Liste 1 (einjährige Arten)
    • Mehrjähriger Anbau: Mind. 5 Arten aus Liste 1 und 15 Arten aus Liste 2 (mehrjährige Arten)
  • Saatgutbelege und Rechnungen bzw. Rückstellmuster müssen aufbewahrt werden.
  • Ausnahmen für 2018: In 2018 sind Reinsaaten und beliebige Mischungen aus den Arten der beiden Listen möglich. Ausgeschlossen sind allerdings Reinsaaten von Buchweizen, Sonnenblumen, weißem Senf, durchwachsener Silphie sowie Leguminosen, die in der ÖVF-Kategorie Leguminosen zugelassen sind. Die verwendete Saatgutmischung darf nur aus Arten der beiden u.g. Listen bestehen (§ 32 Direktzahlungendurchführungs-VO). Das Vorhandensein anderer (nicht ausgesäter) Pflanzenarten ist zulässig, solange die in den Listen festgelegten Pflanzenarten vorherrschen.Brachen, auf denen Saatgutmischungen verwendet werden, in denen auch anderes Saatgut, als in den Listen zulässiger Arten aufgeführt, enthalten ist, dürfen NICHT als „Honigbrache“ deklariert werden.

Liste 1 (überwiegend einjährige Pflanzen)

Botanische Bezeichnung Deutsche Bezeichnung
Agrostemma githago Kornrade
Anethum graveolens Dill
Borago officinalis Borretsch
Calendula officinalis Ringelblume
Camelina sativa Leindotter
Carthamus tinctorius Färberdistel, Saflor
Centaurea cyanus Kornblume
Coriandrum sativum Koriander
Fagopyrum esculentum Echter Buchweizen
Helianthus annuus Sonnenblume
Lupinus albus Weiße Lupine
Lupinus angustifolius Blaue Lupine, Schmalblättrige Lupine
Lupinus luteus Gelbe Lupine
Malva sylvestris Wilde Malve
Medicago lupulina Hopfenklee (Gelbklee)
Melilotus albus Weißer Steinklee
Myosotis arvense Acker-Vergissmeinnicht
Nigella sativa Echter Schwarzkümmel
Ornithopus sativus Serradella
Papaver rhoeas Klatschmohn
Phacelia tanacetifolia Phazelie
Pisum sativum subsp. Arvense Futtererbse (Felderbse, Peluschke)
Raphanus sativus Ölrettich, Meliorationsrettich
Reseda luteola Färber-Wau
Silybum marianum Mariendistel
Sinapis alba Weißer Senf
Trifolium alexandrinum Alexandriner Klee
Trifolium incarnatum Inkarnatklee
Trifolium pretense Rotklee
Trifolium resupinatum Persischer Klee
Vicia sativa Saatwicke
Vicia villosa Zottelwicke

Liste 2 (überwiegend mehrjährige Pflanzen)

Botanische Bezeichnung Deutsche Bezeichnung
Achillea millefolium Schafgarbe
Agrimonia eupatoria Kleiner Odermennig
Angelica sylvestris Wald-Engelwurz
Anthemis tinctoria Färber-Hundskamille
Campanula trachelium Nesselblättrige Glockenblume
Carduus nutans Nickende Distel
Carum carvi Kümmel
Centaurea jacea Wiesen-Flockenblume
Centaurea scabiosa Skabiosen-Flockenblume
Cichorium intybus Gewöhnliche Wegwarte
Clinopodium vulgare Wirbeldost
Crepis biennis Wiesen-Pippau
Daucus carota subsp. Carota Wilde Möhre
Dipsacus fullonum Wilde Karde
Echium vulgare Gewöhnlicher Natternkopf
Epilobium angustifolium Schmalblättriges Weidenröschen
Filipendula ulmaria Echtes Mädesüß
Foeniculum vulgare Fenchel
Hypericum perforatum Echtes Johanniskraut
Isatis tinctoria Färber-Waid
Leonurus cardiac Echtes Herzgespann
Leucanthemum ircutianum Fettwiesen-Margerite
Leucanthemum vulgare Margerite
Linaria vulgaris Gewöhnliches Leinkraut
Lotus corniculatus Hornschotenklee
Lychnis flos-cuculi Kuckucks-Lichtnelke
Lythrum salicaria Gewöhnlicher Blutweiderich
Malva moschata Moschus-Malve
Medicago sativa Luzerne
Melilotus officinalis Gelber Steinklee
Oenothera biennis Gemeine Nachtkerze
Onobrychis viciifolia Saat-Esparsette
Origanum vulgare Gewöhnlicher Dost, Wilder Majoran
Pastinaca sativa Gewöhnlicher Pastinak
Pimpinella major Große Bibernelle
Pimpinella saxifraga Kleine Bibernelle
Plantago lanceolata Spitzwegerich
Prunella vulgaris Gewöhnliche Braunelle
Reseda lutea Gelber Wau
Salvia pratensis Wiesensalbei
Sanguisorba minor Kleiner Wiesenknopf
Sanguisorba officinalis Großer Wiesenknopf
Silene vulgaris Gemeines Leimkraut
Silphium perfoliatum Durchwachsene Silphie
Solidago virgaurea Gewöhnliche Goldrute
Tanacetum corymbosum Ebensträußige Wucherblume
Tanacetum vulgare Rainfarn
Thymus pulegioides Gewöhnlicher Thymian
Trifolium hybridum Schwedenklee (Bastardklee)
Trifolium repens Weißklee
Verbascum densiflorium Großblütige Königskerze
Verbascum lychnitis Mehlige Königskerze
Verbascum nigrum Schwarze Königskerze
Verbascum phoeniceum Violette Königskerze

Hinweis:
Die vorstehenden Ausführungen erfolgen ohne Gewähr.
Zuständig für den Bereich Agrarförderung ist die WIBank  Direktzahlungen
Bei Fragen wenden Sie sich an die für Sie zuständige Bewilligungsstelle.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen