Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Berufliche Weiterqualifizierung

 
Grafik Bildungswege nach der Ausbildung zum Landwirt
Bildungswege nach der Ausbildung zum Landwirt

Sie sind auf der Suche nach beruflicher Fort- und Weiterbildung im landwirtschaftlichen Bereich? Sie haben Ihre Ausbildung in einem grünen Beruf abgeschlossen und möchten weitergehende Qualifikationen erwerben? Sie bewirtschaften einen Nebenerwerbsbetrieb und möchten sich zusätzliche Kenntnisse aneignen?

Wir bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten! An unseren landwirtschaftlichen Fachschulen können Sie den Abschluss „staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in, Fachrichtung Agrarwirtschaft“ erwerben. Auch der Erwerb des Abschlusses „staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in, Fachrichtung Agrarwirtschaft“ ist bei uns möglich. Weiterhin können Sie die Meisterprüfung ablegen. Speziell für Nebenerwerbslandwirte bieten wir Schulungen an, in denen umfangreiches Fachwissen vermittelt wird.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie weitere Informationen zu unseren Angeboten.

Aktuelles

Landwirtschaftliche Ausbildung: Schulpakt in Hessen unterzeichnet

Mit dem Schulpakt verpflichtet sich das Land Hessen, an den vier Schulstandorten Alsfeld, Darmstadt-Griesheim, Fritzlar und Fulda-Petersberg auch in den nächsten Jahren eine qualifizierende Fachschulausbildung anzubieten.

Weiterlesen

Bildungsangebote

Zweijährige Fachschulausbildung in der Agrarwirtschaft

Die zweijährige Fachschulausbildung in der Agrarwirtschaft ist eine wesentliche Säule der beruflichen Weiterqualifizierung.

Weiterlesen

Einjährige Fachschulausbildung in der Agrarwirtschaft

Die einjährige Fachschulausbildung in der Landwirtschaft ist eine wesentliche Säule der beruflichen Weiterqualifizierung.

Weiterlesen

Meisterausbildung Landwirtschaft

Gründe, einen Meister zu machen, gibt es viele! Als Fach- und Führungskraft in einem landwirtschaftlichen Unternehmen müssen Sie umfassende Kenntnisse und Fertigkeiten über Produktionstechnik,

Weiterlesen

Lehrgang Nebenerwerbslandwirtschaft

Der Lehrgang richtet sich speziell an Personen, die einen landwirtschaftlichen Betrieb im Nebenerwerb bewirtschaften und hauptberuflich in einem anderen Beruf arbeiten.

Weiterlesen