Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Grünland & Futterbau

Welsches Weidelgras – Lolium multiflorum L.

Welsches Weidelgras, Feld

  • Schnellwüchsig, mittelhoch, überjährig, Horstgras.
  • Blüht in allen Aufwüchsen,
    nicht nutzungselastisch.
  • Nutzung 1 ½ jährig.
  • Im Hauptnutzungsjahr 4 – 6 Schnitte.
  • Hauptnutzung im Stadium Ährenschieben.
  • Ertragseinbußen im zweiten Hauptnutzungsjahr durch Auswinterungsschäden.
  • Ein weiteres Jahr bringt ca. 25 % Mindererträge.
  • Weide,- Silo- und Heunutzung möglich.
  • Besonders hoher Zuckergehalt: gerne gefressen, gut silierbar.

Standort

  • Bevorzugt luftfeuchte und niederschlagsreiche Klimagebiete, sommertrockene und schneereichen Lagen nicht geeignet.
  • In harten Wintern auswinterungsgefährdet.
  • Alle Böden, bevorzugt tiefgründige, warme, frische Standorte.
  • Raue, trockene, staunasse Verhältnisse nicht empfehlenswert.
  • Hohe, gut verteilte Niederschläge begünstigen die Ertragsleistung.
  • Benötigt gute Nährstoffversorgung.

Fruchtfolge

  • Überjähriger Futterbau.

Aussaat

  • Ende August / Anfang September.
  • Saatmenge 30 kg/ha bei diploiden Sorten,
    bei tetraploiden Sorten je nach Anteil bis 40 kg/ha.

Düngung

  • Sehr gute Gülleverwertung.
  • Pflanzenschutz
  • Erhöhtes Auswinterungsrisiko durch den Schneeschimmel-Pilz (Microdochium nivale) bei zu üppig in den Winter gehenden Beständen.
Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen