Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Grünland & Futterbau

Welsches Weidelgras – Lolium multiflorum L.

Welsches Weidelgras, Feld

  • Schnellwüchsig, mittelhoch, überjährig, Horstgras.
  • Blüht in allen Aufwüchsen,
    nicht nutzungselastisch.
  • Nutzung 1 ½ jährig.
  • Im Hauptnutzungsjahr 4 – 6 Schnitte.
  • Hauptnutzung im Stadium Ährenschieben.
  • Ertragseinbußen im zweiten Hauptnutzungsjahr durch Auswinterungsschäden.
  • Ein weiteres Jahr bringt ca. 25 % Mindererträge.
  • Weide,- Silo- und Heunutzung möglich.
  • Besonders hoher Zuckergehalt: gerne gefressen, gut silierbar.

Standort

  • Bevorzugt luftfeuchte und niederschlagsreiche Klimagebiete, sommertrockene und schneereichen Lagen nicht geeignet.
  • In harten Wintern auswinterungsgefährdet.
  • Alle Böden, bevorzugt tiefgründige, warme, frische Standorte.
  • Raue, trockene, staunasse Verhältnisse nicht empfehlenswert.
  • Hohe, gut verteilte Niederschläge begünstigen die Ertragsleistung.
  • Benötigt gute Nährstoffversorgung.

Fruchtfolge

  • Überjähriger Futterbau.

Aussaat

  • Ende August / Anfang September.
  • Saatmenge 30 kg/ha bei diploiden Sorten,
    bei tetraploiden Sorten je nach Anteil bis 40 kg/ha.

Düngung

  • Sehr gute Gülleverwertung.
  • Pflanzenschutz
  • Erhöhtes Auswinterungsrisiko durch den Schneeschimmel-Pilz (Microdochium nivale) bei zu üppig in den Winter gehenden Beständen.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen