Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Marktfruchtbau

Fast ein Viertel der Gesamtfläche Hessens wird ackerbaulich genutzt. Davon entfallen knapp zwei Drittel auf den Getreideanbau, der wiederum vom Winterweizenanbau dominiert wird. Mit knapp 12 % bzw. 9 % haben Raps und Silomais einen relativ geringen Anbauanteil an der Gesamtackerbaufläche Hessens.

Hier informieren wir Sie zu allen wichtigen Marktfrüchten. Wir gehen auf Sortenwahl und die jeweiligen Bedürfnisse an Düngung, Boden und Pflanzenschutz über den Pflanzenschutzdienst ein. Unsere Informationen sind aktuell, regional und durch eigene Versuchsergebnisse abgesichert. Außerdem halten wir hilfreiche Anwendungen (z.B. Düngebedarfsberechnungen, Schädlingsmonitoring usw.) für Sie bereit. Gerne beraten wir Sie individuell vor Ort in Ihrem Betrieb, in Arbeitskreisen, bei Feldrundgängen oder auch telefonisch.

Aktuelle Themen

 

Trotz Wetterkapriolen stabile Ertragsleistungen

Landessortenversuche Wintergerste 2017 - Die Sortenwahl für die kommende Aussaat steht an. Viele Anbauer orientieren sich dabei an den Ergebnissen der Amtlichen Versuche um ihre Sortenwahl zu treffen.

Weiterlesen
 

Aktuelle Versuchsergebnisse Marktfruchtbau

An insgesamt sechs Versuchsstandorten betreut der LLH die Landessortenversuche sowie weitere Versuchsanlagen mit allen wichtigen ackerbaulichen Kulturen.

Weiterlesen

In diesem Herbst Greening zur N-Speicherung nutzen

Zwischenfrüchte als Greening-Maßnahme Seit der Einführung des Greenings im Jahr 2015 und den damit verbunden Auflagen zur Schaffung von ökologischen Vorrangflächen werden Zwischenfrüchte wieder im großen Stil angebaut, nachdem sie mehrere Jahrzehnte ein Nischendasein gefristet hatten.

Weiterlesen
 

Nmin-Referenzflächen und Bodengehalte

Sind meine Böden optimal mit Stickstoff versorgt? Das Nmin-Referenzflächenprogramm wurde initiiert, um den hessischen Landwirten jährlich aktuelle Anhaltspunkte hinsichtlich der Nmin-Gehalte der unterschiedlichen Böden zu geben.

Weiterlesen