Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Obstbau

Obst wird als gesundes, Krankheiten vorbeugendes Nahrungsmittel von den Verbrauchern hoch geschätzt. In Hessen wird seit der Römerzeit Obstbau betrieben. Die bedeutendste Obstart in Hessen ist mittlerweile die Erdbeere, mit einer Produktionsfläche von etwa 950 ha. Baumobst wird auf etwa 670 ha angebaut. Dort dominiert der Apfelanbau mit modernen Tafelsorten. Im Nebenerwerb werden in Streuobstplantagen Wirtschaftsäpfel angebaut, aus denen Apfelwein und Fruchtsäfte hergestellt werden.

Obst aus der Region kommt bei den Verbrauchern an! Gerne beraten wir Sie zu produktionstechnischen und betriebswirtschaftlichen Fragen zur Unterstützung Ihrer ressourcenschonenden und qualitätsorientierten Erzeugung.

In der Obstbau-Versuchsanlage in Witzenhausen-Wendershausen führen wir Versuche zum Anbau von Süßkirschen auf schwachwachsenden Unterlagen durch. Dort erhalten wir auch ein Kirschensortiment für die bundesweite Genbank Obst. Besuchen Sie uns! Die Versuchsanlage steht nach Vereinbarung für Sie offen.

Aktuelle Themen

 

Auch in diesem Jahr: Feldbegehungen für den Erwerbsobstbau

Die Feldbegehungen des Arbeitskreises kontrolliert-integrierter Obstbau sind in jedem Jahr informative und gut besuchte Termine.
Weiter
 

Fachtagungen Erwerbsobstbau 2019

Auch in diesem Jahr finden wieder mehrere Fachtagungen für die hessischen Obstbaubetriebe statt.
Weiter
 

Borkenkäfer – Da kommt was auf uns zu!

Der Sommer 2018 war heiß und trocken. Noternten in der Landwirtschaft waren unter anderem die Folge. Doch was ist eigentlich mit den vielen Bäumen in den Parks, auf Friedhöfen und im Straßenbegleitgrün? 
Weiter
 

Trockenheit und Hitze - Nordhessische Obstbauern beklagen hohe Ernteausfälle

Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen ist die diesjährige Niederschlagsmenge in Nordhessen so gering wie noch nie. Die Temperaturen sind seit Juli mit teilweise weit über 30 Grad Celsius besonders hoch.
Weiter
 

Erdbeerevent mit der Erdbeerkönigin auf der Landesgartenschau

Der Gärtnertreff auf der Landesgartenschau in Bad Schwalbach stand am Wochenende 9. und 10. Juni ganz im Zeichen der Erdbeere und der Erdbeerkönigin.
Weiter
 

Wer spinnt denn da im Streuobst?

In vielen Teilen Hessens ist besonders im Streuobstbereich in diesem Jahr am Apfel ein erhöhtes Vorkommen der Apfelbaumgespinstmotte zu beobachten. Vielerorts ist der Besatz so hoch, dass die Bäume in ein silbriges Kleid aus Gespinsten gehüllt sind.
Weiter
 

Die neue Düngeverordnung - Informationen für den Obstbau

Die Neufassung der Düngeverordnung vom Mai 2017, hat im Obstbau folgende Geltungsbereiche. Sie ist allgemeingültig, weil Obstflächen zu den landwirtschaftlich genutzten Flächen gehören.
Weiter
 

Kirschessigfliegen-Projekt 2017/18

Die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) hat sich in den letzten Jahren zu einem Problemschädling im Obstbau entwickelt. Ihr Auftreten in Europa wurde  2008 in Spanien dokumentiert und letztendlich 2012 erstmals in Hessen erfasst.
Weiter
 

Frostschäden an Obstbaukulturen

In Hessen sind flächendeckend Frostschäden in Obstkulturen (Kern-, Stein-, Beerenobst) vorhanden. Das Entwicklungsstadium lag je nach Obstart und Region im Bereich Blüte bis junge Frucht, somit genau in der kritischen Phase für Frostschäden.
Weiter
Drucke diese Seite Drucke diese Seite

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen