Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Unternehmensführung

Ein landwirtschaftliches Unternehmen erfolgreich zu führen erfordert Kenntnisse und Fähigkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen: Von politischen Anforderungen, über marktwirtschaftliche Rahmenbedingungen bis hin zur Berücksichtigung der Soft Skills und Nutzung betriebswirtschaftlicher Instrumente. Das Beratungsteam „Ökonomie“ des LLH erarbeitet mit Ihnen Strategien, um Ihr landwirtschaftliches Unternehmen optimal für die Zukunft aufzustellen.

Hier erhalten Sie Informationen zur Buchführungsanalyse, Betriebszweigauswertung und Betriebsentwicklung, zur Finanzierung von Investitionen in die Diversifizierung oder zur Spezialisierung Ihres Unternehmens. Unser Beratungsteam unterstützt Sie auch bei der Planung von neuen Betriebszweigen oder bei der Umstellung auf ökologischen Landbau.

Aktuelle Themen

 

Hinweise zur Betriebsgründung

Sie denken darüber nach, einen landwirtschaftlichen oder gartenbaulichen Betrieb zu gründen? Die Broschüre des LLH bietet einen Überblick über die gesetzlichen Bestimmungen, die bei Unternehmensgründungen zu berücksichtigen sind und wo Sie diese nachlesen können.

Weiterlesen

 

Agrardiesel-Steuervergütung für das Entlastungsjahr 2016 – Antrag 2017

Der Antrag auf Agrardieselvergütung für das Entlastungsjahr 2016 kann auch in diesem Jahr wieder wie gewohnt mit den aktualisierten Formularen in Papierform oder online im Internet gestellt werden.

Weiterlesen
 

Fast 24.000 Anträge auf Milchsonderbeihilfe

Bei der BLE sind rund 24.000 Anträge zur Sonderbeihilfe für Milchvieherzeuger eingegangen. Rund 30 % der deutschen Milchviehhalter haben demnach einen Antrag gestellt.

Weiterlesen

Buchführungsergebnisse WJ 2015/16, konventionell

Die in der hessischen Regionalstatistik ausgewerteten 583 Haupterwerbsbetriebe erzielten im WJ 2015/16 einen durchschnittlichen Unternehmensgewinn von 41.952 €.

Weiterlesen

Bürgschaftsprogramm der Bundesregierung für Milchviehbetriebe

Seit dem 2. Januar 2017 können Milchviehbetriebe bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank Bürgschaften für Liquiditätssicherungsdarlehen beantragen.

Weiterlesen

Umsetzung der Milchsonderbeihilfe

Umsetzung der Milchsonderbeihilfe Nach Beschluss des Bundesrates vom 16.12.2016 können Milcherzeuger, die im Beibehaltungszeitraum (1. Februar bis 30. April 2017) an Erstankäufer, d.h. eine Molkerei, Erzeugerorganisation oder Rohmilchhändler, gelieferte Kuhmilchmenge im Vergleich zum Bezugszeitraum (1. Februar bis 30. April 2016) angelieferte Menge nicht steigern, eine Beihilfe erhalten.

Weiterlesen

Milchstabilisierungsprogramm – wann lohnt sich die Teilnahme?

Milchviehhalter können bis Mitte Januar 2017 Beihilfen für das neue nationale Milchstabilisierungsprogramm beantragen. In bestimmten Fällen kann das “Einfrieren der Milchmenge“ sehr attraktiv sein.

Weiterlesen

EU-Beihilfe zur Milchmengenreduzierung: Antragsstand & Zeitplan

Nach Ablauf der zweiten Antragsfrist (14.10.16) steht fest, dass die finanziellen Mittel des Hilfsprogramms vollständig abgerufen wurden.

Weiterlesen

EU-Milchreduzierungsprogramm auch EU-weit gut angenommen

Nicht nur in Deutschland, auch in anderen EU Staaten wird das Milchreduzierungsprogramm gut angenommen. EU-weit wollen gut 50.000 Milcherzeuger ihre Produktion von Oktober bis Dezember 2016 um insgesamt 1,06 Mio. t Milch reduzieren.

Weiterlesen