Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Unternehmensführung

Hilfe in der Krise

Derzeit befinden sich viele landwirtschaftliche Betriebe in Hessen in der Krise. Wir möchten Sie in dieser Situation unterstützen und begleiten. Dazu bieten wir Ihnen folgendes an:

Einzelbetriebliche Beratung

Wir analysieren die finanzielle Situation Ihres Betriebes und bieten Ihnen konkrete Hilfestellung zur Konsolidierung Ihres Betriebes an. Wir begleiten Sie bei Verhandlungen mit Geschäftspartnern, Banken und Behörden.

Flyer - Sozioökonomische Beratung

Excel-basierte Liquiditätsplanung

Mit unserer Excel-basierten Liquiditätsplanung können Sie die die Liquiditätslage in Ihrem Betrieb beurteilen, d.h. Sie bekommen einen monatlichen Überblick über Ihre Zahlungsströme und wissen genau, wann Fehlbeträge Ihren Kontostand belasten werden oder wann Phasen mit Geldüberschüssen anstehen. Dies kann wichtige Hinweise für Ihre betrieblichen Entscheidungen liefern. Bitte lesen Sie die Informationen zur Nutzung der Datei unter dem Registerblatt „Info“:

Excel-Datei - Liquiditätsplanung 2016
Hier erhalten Sie wichtige Informationen zur Funktionsweise des Excel Arbeitsblattes.

Mindestpreis-Rechner

Mit unserem Mindestpreis-Rechner, können Sie z.B. berechnen, welchen Milchpreis Sie im Durchschnitt des Jahres mindestens erzielen müssen, um liquiditätsmäßig über die Runden zu kommen.

Excel-Datei - Mindestpreis-Rechner Milch

Übersicht: Maßnahmen zur Liquiditätssicherung

Sie bekommen einen Überblick über verschiedene Maßnahmen, die Ihnen helfen können, die Liquidität in Ihrem Unternehmen zu sichern.

Liquiditätssicherung

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten, die Sie in Anspruch nehmen können

Förderangebote der Landwirtschaftlichen Rentenbank

Das Rentenbank-Programm „Liquiditätssicherung“ können Futterbau- sowie Veredelungsbetriebe, die beispielsweise für notwendige Grundfutterzukäufe Liquiditätsbedarf haben, in Anspruch nehmen. Es werden Ratendarlehen mit einer Laufzeit von 4, 6 oder 10 Jahren angeboten. Alle Varianten sind mit einem tilgungsfreien Jahr ausgestattet. Die Betriebe müssen deutliche Ergebnisrückgänge gegenüber der Hausbank nachweisen, also mindestens 30 % im jeweils betroffenen Betriebszweig.

Ländliche Familienberatung

Familie & Betrieb – Ländliche Familienberatung der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck
Elisabeth-Seitz-Straße 16
34613 Schwalmstadt-TreysaTel.: 06691 23008
lfb.lka@ekkw.de