Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Schweine

Schweine Die Struktur der hessischen Schweinehaltung ist geprägt durch eine vergleichsweise geringe Schweinedichte und eine hohe Zahl an Kleinhaltungen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden zum 3. November 2015 in Hessen 600.000 Schweine gehalten, das sind 2,2 % der Schweine in Deutschland. Allein im Landkreis Cloppenburg in Niedersachsen werden doppelt so viele Schweine gehalten.

Der Fleischverzehr pro Person liegt in Deutschland bei etwa 60 kg, wobei das Schweinefleisch mit ca. 38 kg den größten Anteil bildet. Es folgen Geflügelfleisch mit knapp 12 kg sowie Rind- und Kalbfleisch mit etwa 9 kg.

Sie suchen Beratung zu produktionstechnischen Fragen der Haltung, Fütterung, Züchtung oder des Tierwohls? Unser Beratungsangebot steht allen Betrieben unabhängig von ihrer Größe und Wirtschaftsweise (konventionell, ökologisch) offen. Gerne beraten wir Sie auch zu betriebswirtschaftlichen Aspekten. Darüber hinaus können Sie sich einem der regionalen Arbeitskreise zur Schweinehaltung anschließen.

Themen

 

Neue Broschüre zur Mastschweinehaltung in der Zukunft

Wie müssen Haltungssysteme zukünftig gestaltet werden, damit diese artgerecht, umweltgerecht, klimaschonend und verbraucherorientiert sowie wettbewerbsfähig sind?
Weiter
 

Zuchtwertschätzung

Die Zuchtwertschätzung liefert den Betrieben wichtige Informationen über das genetische Potential der Zuchttiere.
Weiter
 

Gesunder Schwanz durch Futterzusatzstoffe?

Um das Kürzen der Schwänze bei Saugferkeln in der Praxis erfolgreich auszusetzen, bedarf es Maßnahmen, die das Phänomen des Schwanzbeißens reduzieren.
Weiter
 

Anforderungen der Öko-Verordnung an die „Ökologische Schweinehaltung“

Hier sind die Inhalte der Öko-Verordnung zusammengefasst, welche die wesentlichen Anforderungen für eine ökologische Schweinehaltung darstellen.
Weiter
 

Ausschreibung zu einem Modell- und Demonstrationsvorhaben im Bereich Tierschutz

Im Rahmen der Modell- und Demonstrationsvorhaben Tierschutz beginnt im Juni 2018 zum Thema „Praxiserprobung der chirurgischen Ferkelkastration unter Betäubung und postoperativen Schmerzausschaltung in der ökologischen Ferkelerzeugung“ ein neues Projekt.
Weiter
 

Bessere Tierbeobachtung mithilfe einer Videokamera

In einem neu entworfenen Beratungsangebot des LLH kann ab sofort die übliche Betriebsberatung im Rahmen der „Tierwohlberatung Schwein“ durch eine Videoaufzeichnung der Tiere ergänzt werden.
Weiter
Drucke diese Seite Drucke diese Seite

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen