Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Standorte

Zentrale Kassel

Mit rund 100 Verwaltungsmitarbeitern, Fach- und Führungskräften ist die Zentrale in Kassel der größte Standort des LLH. Neben der Leitung des Landesbetriebes sind hier auch die Stabsstellen Controlling, Öffentlichkeitsarbeit und Innenrevision beheimatet, ebenso die Abteilung Zentrale Dienste, die die Fachgebiete Organisation und Recht, Personal, Finanzen und Informationstechnik beinhaltet. Auch die Abteilungen Beratung, Bildung und Fachinformation sind in Kassel vertreten.

Ebenso haben folgende Organisationen ihren Sitz bzw. ihre Geschäftsstelle in der LLH-Zentrale

  • Arbeitsgemeinschaft für Rationalisierung, Landtechnik und Bauwesen in der Landwirtschaft Hessen (ALB) e. V.
  • Fischereiverband Kurhessen e. V.
  • Hessischer Schafzuchtverband e. V.

Die Leitung des LLH

Direktor Andreas Sandhäger leitet den Landesbetrieb seit seiner Gründung im Jahr 2005. Neben der Repräsentanz nach außen, vertritt er den Landesbetrieb in allen Belangen nach innen. Er wird in seinen Aufgaben von den Abteilungsleitern vertreten. Sein Stellvertreter ist Michael Stein, Abteilungsleiter Bildung. Weitere Informationen zum Arbeitsweise des LLH erhalten Sie bei „Aufgaben & Organisation“.

Das Gebäude

Das Gebäude in der Kölnischen Straße wurde 1953 in Betrieb genommen. Den Neubau hatte die ehemalige Landwirtschaftskammer in Kurhessen veranlasst. Aufgrund der – für die fünfziger Jahre typischen – Lochfassade und der Drehflügeltechnik der Fenster ist der Bau denkmalgeschützt.