Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Biorohstoffnutzung

Energetische Nutzung

Energiepflanzen - Schaugarten am EichhofDer Anbau von Energiepflanzen spielt seit jeher eine wichtige Rolle. Für die energetische Nutzung in Biogasanlagen werden neben Reststoffen (Gülle, Festmist, Futterreste) auch eigens angebaute Energiepflanzen eingesetzt. Bei der thermischen Verwertung (Verbrennung) kommen ebenfalls gezielt angebaute Energiepflanzen und landwirtschaftliche Reststoffe (z.B. Stroh, Ausputzgetreide) zum Einsatz.

Biogas stellt das Multitalent unter den erneuerbaren Energien dar. Ausgehend von den Rohstoffen aus der Landwirtschaft kann die Energie in Strom und Wärme sowie Kraftstoffe umgewandelt werden. Am Ende des Prozesses entsteht ein hochwertiger, gut pflanzenverfügbarer Gärrest-Dünger.

BiogasanlageNeben ein- und mehrjährigen Pflanzen zur Vergärung in Biogasanlagen stellt die Produktion von schnellwachsenden Hölzern und strohähnlichen Pflanzen auf Ackerflächen eine weitere Anbaualternative für den Landwirt dar. Pappeln und Weiden im kurzen, mittleren oder langen Umtrieb eignen sich zur Produktion von Brennstoffen für Hackschnitzelheizungen. Alle Dauerkulturen leisten durch lange Standzeiten und verlängerte Bearbeitungsintervalle einen positiven Beitrag als Rückzugsgebiete für Kleintiere und Niederwild und tragen damit zur Erhöhung der Biodiversität bei.

Zunehmend gewinnt auch die effiziente Trocknung und Kompaktierung von Reststoffen (z.B. Gärresten) und anderer Biomasse (z.B. Stroh) an Bedeutung, um die Lagereigenschaften und Transportwürdigkeit zu verbessern.

Aktuelle Themen

 

Zu Besuch im größten Strohkraftwerk Deutschlands

Jährlich können deutschlandweit ca. 30 Mio. t Getreidestroh als Koppelprodukt der Getreideproduktion geborgen werden. Zur Energetischen Nutzung stehen davon nach Schätzungen ca. 13 Mio. t zur Verfügung.

Weiterlesen
 

Feldtag Kurzumtriebsplantagen - Ein Rückblick

Über 100 Teilnehmer aus ganz Deutschland kamen am 3. Februar 2016 zur Eichhof in Bad Hersfeld, um sich die neuesten Entwicklungen rund um das Thema Energiehölzer im Kurzumtrieb zu informieren. 

Weiterlesen

Abgasgrenzwerte für Biomasseheizanlagen verschärft

Die aktuell gültige "Erste Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutz-Gesetztes" (1. BImSchV) trat am 22.03.2010 in Kraft und regelt die Rahmenbedingungen, unter denen kleine und mittlere Feuerungsanlagen genehmigungsfrei betrieben werden dürfen.

Weiterlesen